Intro‐Video‐Gruß und ein paar Worte der Dankbarkeit

Lilian Güntsche 14. Mai 2016

Mit dem nach­fol­gen­den Video, wel­ches vor eini­gen Monaten in Spanien ent­stan­den ist, möch­te ich Euch ca. ein hal­bes Jahr nach Launch von THE DIGNIFIED SELF noch ein­mal einen Einblick geben in die initia­len Beweggründe, die mich moti­vier­ten eine Initiative für mehr Achtsamkeit in digi­ta­len Zeiten zu star­ten. Sie haben bis heu­te Bestand. Achtsamkeit schmückt mitt­ler­wei­le die Titelseiten vie­ler Publikationen und wur­de kürz­lich vom Zukunftsinstitut sogar zum Megatrend erklärt. Es spricht mir aus der Seele! 

Es ist toll zu sehen, dass ein Thema wie Achtsamkeit ver­mehrt Gehör und Zuspruch fin­det zwi­schen den sonst oft pri­mär Technologie‐ und Business‐geladenen Fokusfeldern und auch der Mensch zwi­schen all den Maschinen und Zahlen nicht in Vergessenheit gerät (sie­he auch Blog‐Post „The Dignified Self is beco­m­ing a manage­ment topic”). 

Ein paar Worte der Dankbarkeit 

Heike Scholz und ich freu­en uns sehr über die posi­ti­ve Resonanz von Euch, die wir seit Tag 1 für The Dignified Self erhal­ten sowie über die vie­len inspi­rie­ren­den Gespräche, Anfragen und stei­gen­den Einladungen zu Konferenzen für Vorträge/Workshops zu Achtsamkeit in der digi­ta­len Zeit. 

Ein gut besuch­ter Mindfulness‐Workshop mit CIOs, den ich kürz­lich in London bei der RETHINK! Konferenz gehal­ten habe, hat mir das star­ke Interesse noch ein­mal bestä­tigt. Es erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit dabei zu unter­stüt­zen, dass Menschen – die in Zeiten der Informationsüberflutung oft gefor­dert sind gefühlt 1000 Dinge auf ein­mal zu tun und sich an drei Orten gleich­zei­tig zu befin­den – sich mit einem Strahlen im Gesicht auf eine Sache fokus­sie­ren und bewusst im gegen­wär­ti­gen Moment ankom­men. Ich den­ke in unse­rer „Always‐On‐Welt” ist das heu­te ein ent­schei­den­des Erfolgskriterium.  

Herzlichen Dank also an Euch! Danke an unse­re Community, unse­re Kooperationspartner, Organisationen, Konferenzorganisatoren, Freunde und treu­en Supporter, die uns dabei unter­stüt­zen mehr Achtsamkeit im Informationszeitalter zu kul­ti­vie­ren. Wir freu­en uns auf die nächs­ten, gemein­sa­men Schritte mit Euch! <3 

Video Credits & Comments: Ein beson­de­rer Dank gilt Steffi Werner (Markenglanz), Robin Sturm, Samba Diopp und der Mansiòn Sa Capellla für die freund­li­che Unterstützung bei der Erstellung des nach­fol­gen­den hands‐on Intro‐Videos auf Mallora in 2015*. Für die im Video zwi­schen­durch auf­tre­ten­den Störgeräusche ent­schul­di­gen wir uns. Ein vor­bei flie­gen­des Flugzeug beein­träch­tigt die Idylle der Natur im schö­nen Mallorca viel­leicht ein wenig. Gleichzeitig unter­stützt aber auch gera­de das gewis­ser Maßen die Authentizität des gegen­wär­ti­gen Moments. :) Wir haben daher den­noch beschlos­sen, das Video zu ver­öf­fent­li­chen und es mit Euch zu tei­len. 

*In die­sem Video: Lilian Güntsche CEO & Founder The Dignified Self 
Regie: Steffie Werner, Markenglanz, Jingle The Dignified Self: Musik & Text: Lilian Güntsche, Produktion: Tom Lang, TomTempi. Drehort/Datum: Santa Margalida, Sa Capella, Mallorca, 2015.   

_____________________________________

THE DIGNIFIED SELF steht für mehr Achtsamkeit in der digi­ta­len Zeit. THE DIGNIFIED SELF ist eine ein­ge­tra­ge­ne Marke und Bewegung für mehr Menschlichkeit in einer tech­ni­sier­ten Welt, für Ruhe in der Beschleunigung, für Selbstbewusstsein im Sturm der Digitalisierung. THE DIGNIFIED SELF hat sich zum Ziel gesetzt, in die­sen Zeiten gro­ßer gesell­schaft­li­cher Veränderungen und sich auf­lö­sen­den Grenzen zwi­schen rea­len und digi­ta­len Lebenswelten Wissen und Lösungen anzu­bie­ten, um acht­sam zu leben und wür­de­voll – eben DIGNIFIED – mit sich und den all­täg­li­chen Technologien in Einklang zu sein 

-> zum Mission Statement 
-> Newsletter abon­nie­ren und in Verbindung blei­ben 
-> Kontakt auf­neh­men 
-> Presseinformationen und Vita der Gründerin Lilian Güntsche & Geschäftspartnerin Heike Scholz 

 

Dignified